AGB

1. Allgemeines

Die nachfolgend angeführten AGB beziehen sich auf alle im Rahmen des AdWords Controlling Tools von uns angebotenen Leistungen.
Der Nutzer versichert, dass die von ihm im Rahmen der Registrierung für das AdWords Controlling Tool angegebenen Daten zutreffend sind. Änderungen sind uns umgehend mitzuteilen. Das AdWords Controlling Tool ist an Nutzer gerichtet, die bei Vertragsabschluss ausschließlich im Rahmen ihrer gewerblichen oder selbstständigen beruflichen Tätigkeit handeln, oder an juristische Personen des öffentlichen Rechts sowie des öffentlich-rechtlichen Sondervermögens. Durch die Zustimmung zu unseren AGB versichert der Kunde die gewerbliche Nutzung des Tools von seiner Seite.
Die mit dem AdWords Controlling Tool verbundenen AGB, Preise und Leistungen dürfen wir jederzeit ändern. Solche Änderungen unterliegen der Pflicht einer schriftlichen Ankündigung (mindestens 4 Wochen im Voraus).

2. Vertragslaufzeit und Kündigung

Wir behalten uns das Recht der Ablehnung von Kundenaufträgen und -anfragen ohne Angabe von Gründen vor.
Die Gültigkeit des Vertrags ist an die in Bezug auf den jeweiligen Tarif geltende Laufzeit gebunden. Der Vertrag kann mit einer Frist von 14 Tagen vor Ablauf der Laufzeit gekündigt werden; andernfalls beginnt mit Ablauf des Vertrages eine erneute, tarifgebundene Laufzeit.

3. Vergütung

Die Vergütung für alle im Rahmen des AdWords Controlling Tools erbrachten Leistungen des jeweils ausgewählten Tarifs ist sofort nach Vertragsabschluss zahlbar und fällig. Monatliche Raten sind jeweils zum Monatsende zahlbar und fällig.
Die Vergütung bereits erbrachter Leistungen ist bei vorzeitiger Vertragsbeendigung (Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund) sofort fällig.
Alle Preise für die Nutzung des AdWords Controlling Tools verstehen sich zzgl. Der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die aktuell gültigen Preise für die unterschiedlichen Tarife und Leistungen sind der folgenden Website zu entnehmen: https://shopmarketing.de/tarifuebersicht.html.
Gerät der Nutzer um mehr als 7 Tage mit der anfallenden Zahlung in Verzug, behalten wir uns das Recht vor, den Zugang zum Tool nach einmaliger Zahlungserinnerung und dem Ausbleiben der Zahlung zu sperren. Die Zahlungspflicht des Nutzers für die bereits erbrachten Leistungen gilt weiterhin.
Wir behalten uns die (fristlose) Kündigung des Vertragsverhältnisses und die Geltendmachung sonstiger Ansprüche wegen Zahlungsverzugs oder ausbleibender Zahlung vor.

4. Leistungsumfang

Mit dem AdWords Controlling Tool stellen wir eine Online-Analyse für das Controlling von Google AdWords Konten zur Verfügung.
Der Leistungsanspruch gilt nur für den jeweilig angemeldeten Kunden. Eine Überlassung der Software an Dritte ist untersagt.
Wir tragen für die vereinbarungsgemäße Bereitstellung des Dienstes Sorge, sind jedoch nicht für den erfolgreichen Abruf durch den Kunden im Einzelfall verantwortlich.
Wir sind dazu berechtigt, die Dienste zwecks Wartung jederzeit zu unterbrechen, falls eine technische Notwenigkeit besteht.
Mit dem AdWords Controlling Tool schulden wir nicht die Erreichung eines bestimmten wirtschaftlichen Erfolgs.

5. Nutzungsrechte und –pflichten

Die mittels des AdWords Controlling Tools gewonnenen Daten sind ausschließlich für den gewerblichen Gebrauch des Nutzers vorgesehen und dürfen vom Nutzer nicht veröffentlicht oder an Dritte weitergegeben werden.
Im Rahmen der Tool-Nutzung verwendete Passwörter des Nutzers dürfen nicht an Dritte weitergegeben werden.

7. Datenschutz

Wir versichern, dass wir Nutzerdaten (gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz) nur erheben, speichern und verarbeiten, sofern eine vertragsgemäße Notwendigkeit besteht und verpflichten uns dem Datengeheimnis im Sinne des Bundesdatenschutzgesetzes.
Ohne schriftliche Zustimmung ist es uns verboten, die Daten des Nutzers Dritten zugänglich zu machen. Dem Nutzer allein ist das Recht auf informationelle Selbstbestimmung vorbehalten.
Die durch die Nutzung des Tools gewährleistete datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung des Nutzers kann durch diesen jederzeit widerrufen werden.

9. Haftung

Für inhaltliche oder zeitliche Einschränkungen der Tool-Nutzung haften wir nicht, sofern diese auf technischen Problemen und/oder Arbeiten basieren.
Schadensansprüche verjähren nach 12 Monaten, soweit sie nicht die Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit beinhalten oder durch grobe Fahrlässigkeit verursacht wurden.

10. Nichtigkeitsklausel

Bei Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB (im Ganzen oder teilweise), berührt dies nicht die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen. Anstelle der unwirksamen Bestimmung tritt eine Regelung ein, die dem damit angestrebten Zweck am nächsten kommt.