Fallbeispiel Remarketing I

Sabine Senkel vom Herrenausstatter »Meisock« ist für den Aufbau und Erfolg des Remarketing Webshops verantwortlich. Sie versucht ihrem Chef die Funktionsweise des Web- Business an praktischen Beispielen aus dem Ladengeschäft zu erklären. Heute hat der Juniorchef sie danach gefragt, warum er im Web oft von den Webseiten Werbung sieht, die er schon besucht hat.

»Das ist Remarketing,« erläutert Sabine. »Bei dem Besucher wird ein Cookievon der besuchten Webseite platziert. So kann er im Web erkannt werden. Ein Cookie ist einfach eine Software-Markierung auf dem Rechner des Besuchers. So sammelt er seine Markierungen auf dem Weg durch das Web.

Lesehinweise

Sie lernen an diesem Fallbeispiel:

  • Die Chancen aus der wiederholten Besucheransprache
  • Die Kostenvorteile im Beziehungsmarketing
  • Das ‚Profiling’ als Hilfsmittel im Marketing

Stellen Sie sich vor, wir würden jedem Besucher unseres Geschäftes einen Zettel auf den Rücken kleben auf dem steht, wann er uns besucht hat, in welchen Abteilungen er war, was er sich angeschaut hat usw. Dann könnte er draußen wieder angesprochen werden und wir würden ihm ganz individuell unsere Angebote zeigen können. So könnten wir viel zielgenauer unsere Informationen verbreiten.«

»Ich lasse mich nicht gern auf der Straße ansprechen, nur weil ich ein Geschäft besucht habe.« entgegnet Meisock jr. »Die Interessenten draußen werden ständig mit Werbung überflutet, wir können nur ahnen, was sie dabei fühlen oder ob sie genervt sind. Vielleicht sind sie froh, in dieser Werbewelt ein bekanntes Geschäft zu erkennen. Sehen Sie das doch von unserer Seite. Die Trefferquote wird erhöht, da wir die Interessenten ansprechen, die schon einmal mit uns in Kontakt waren.«

Diese Beobachtung machen viele Verkäufer, die auf das Remarketingsetzen. Auf ihren Anzeigen ist die Konversionsquote teilweise doppelt so hoch, wenn sie die ehemaligen Besucher ansprechen. Das halbiert den Einsatz an Klickkosten und stärkt die Rentabilitätim Web-Marketing. Die Einrichtung der Remarketing-Listen und die Spezialisierung der zugehörigen Anzeigen erfordern ein spezielles Controlling und eine permanente Optimierung. Remarketing ist ein typisches Beispiel für die Möglichkeiten und Chancen einer genauen Optimierung im Web-Business. Es startet bei dem sogenannten »Profiling« – der Identifizierung der persönlichen Präferenzen anhand des Suchverhaltens und setzt die Informationen im sogenannten »Retargeting « an – der verbesserten Ansprache der segmentierten Zielgruppe.

Tool Anmeldung